created by darpadesign

Copyright © 2022 opendeck.pl

HOME

OPENDECK-SYSTEM

MERKMALE DES SYSTEMS

SYSTEMVENTILATION

ANWENDUNG

PARTNER

OFFERTE

KONTAKT

DATENSCHUTZRICHTLINIE

Unterzüge und Deckenträger sind mit Öffnungen versehen, die die Verlegung von Ventilationskanälen und sonstiger Installationen ermöglichen. Die Größe der Öffnungen ist an das vorher festgelegte Ventilationssystem, basierend auf modernen Wärmepumpen, angepasst. Die Fassungen in den Unterzügen ermöglichen die präzise Verlegung der Deckenträger.

Die seitlichen Stützen für den Obergurt sind nicht statisch. Wenn Sie also zusätzliche Schaechte anbringen wollen, können Sie diese jederzeit herausschneiden, ohne die Statik überprüfen zu müssen. Auch wenn das Gebäude genutzt wird.

Das System ermöglicht die Produktion vorgefertigter Elemente auf Lager.

HERSTELLUNG

Die Stahlbetonkonstruktion erfüllt die Ansprüche bis 120 min. Zusätzliche Brandschutzabsicherungen bilden attestierte Fertigelemente, die an das System angepasst wurden und ohne Anpassung der Elemente auf der Baustelle nur montiert werden müssen.

BRANDSCHUTZ

Alle Installationen erfordern Revisionen, die dort durchgeführt werden müssen, wo die Technologie dies erfordert. Das OpenDeck-System ist selbst ein Revisionssystem, welches überall einen bequemen Zugang ermöglicht.

REVISIONEN

Jedes Element des Systems hat mehrere Aufgaben. So sichern z.B. die Gesimse und Balkone den Streifen zwischen den Etagen in Übereinstimmung mit den Brandschutzvorschriften und bilden gleichzeitig eine Tasche für die Zu- und Abluft aus dem Gebäude, eine Kassette für Jalousien, Blumenkästen und eine Konstruktion für Werbung, wobei ein montierter Gesimsteil selbst in der Nutzungsphase des Gebäudes in ein Balkon geändert werden kann.

BALKONE UND GESIMS

Die Unterzüge wurden traditionell gestaltet und werden quer zu den Deckenträgern verlegt. Das sind schwer belastete Balken mit fast rechteckigem Querschnitt, die Öffnungen zwischen den Deckenträgern haben. In der oberen Ebene der Unterzüge befinden sich Fassungen, die eine schnelle und präzise Positionierung von Fertigteilen ohne notwendige Vermessungen auf der Baustelle ermöglichen und die Auflage bei den Deckenträgern, dort wo die größten Scherkräfte wirken, erhöhen.

UNTERZÜGE

Querschnitt in der Form des Buchstaben H. In den Furchen der Säulen können Elektroinstallationen und kleinere Installationsrohre, z.B. Abflussrohre aus lokalen Waschbecken, verlegt werden. Die Furche wird von einem fertigen Paneel abgedeckt, das zur Ergänzung der Installation jederzeit abgenommen werden kann.

SAULEN

Seit einigen Jahrzehnten entwickelt sich die Technologie so schnell, dass die Annahmen der Planungsphase schon bei der Realisierung des Objekts veraltet sein können. Deshalb gewährleisten wir einen 100-prozentigen Zugang zu allen Installationen. Jederzeit können neue Lösungen ohne größere Kosten eingeführt werden.

VERKABELUNG UND TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG

Alle Leitungen, die sich normalerweise im Fußbodenaufbau befinden, werden oft beschädigt und die Schäden sind oft schwer zu lokalisieren und zu beseitigen. Die Lösung sind Doppelböden. Das erfordert jedoch mehr Höhe und die Akustik darf nicht vergessen werden. Das OpenDeck-System hat genügend Platz für alle Leitungen in der Decke. Es besteht sogar die Möglichkeit, die Fallrohre horizontal bis zu den zentralen Fallrohren zu verschieben. Bei einem Gefälle von 1,5 % und bei einem Durchmesser von 15 cm kann das Fallrohr sogar bis zu 10 m verschoben werden.

WASSER-, ABWASSERLEITUNGEN UND HEIZUNG

Abgehängte Decken ergänzen das Büroinnere nach der Fertigung aller Installationen. Im OpenDeck-System bildet die abgehängte Decke zu 50% selbst die unteren Gurte der Deckenträger. Es reicht also, die Hälfte der Deckenfläche mit einem beliebigen System abgehängter Decken, z.B. mit den einfachsten Paneelen mit einer Breite von 30, 45 oder 60 cm oder mit senkrechten akustischen Elementen, zu ergänzen. Dabei wird das Deckengerüst völlig eliminiert, weil die Konstruktion die Abstützung bildet.

ABGEHÄNGTE DECKEN

Es können allgemein erhältliche Deckensysteme verwendet werden, die zwischen den Balken aufgehängt werden können.

LEISTENDECKEN

Sie ist so konzipiert, dass Zu- oder Abluftöffnungen an beliebigen Stellen eingerichtet werden können. Diese Möglichkeit steht natürlich in jeder Phase, sowohl in der Planungs- wie auch in der Nutzungsphase des Objekts, zur Verfügung.

VERBINDUNG DER FASSADE MIT DER DECKE

Der Fertigbau gewährleistet eine hohe Maßgenauigkeit auf der Baustelle. Durch diese Genauigkeit können spezielle vorgefertigte Fassadensysteme verwendet werden, die schnell und präzise montiert werden können. Zusätzlich nutzen die speziellen Fassadensysteme die Möglichkeiten, die aus der Deckenstruktur folgen, und schaffen neue Möglichkeiten für innovative technische Lösungen.

FASSADE

Sie verkürzt die Bauzeit deutlich und eliminiert die Möglichkeit der Beschädigung der Installation sowie die erforderliche Oberflächenglättung und Malerarbeiten.

ELIMINIERUNG DER PUTZARBEITEN

Zusätzlich zur allgemein verfügbaren Beleuchtung können spezielle Lösungen verwendet werden, die die Möglichkeit für einzigartige Lösungen, wie Lichtdecken, schaffen.

BELEUCHTUNG MIT DER ABGEHÄNGTEN DECKE INTEGRIERT

Gefertigt als glatter Architekturbeton oder bei der Verwendung spezieller Matrizen mit architektonischer Struktur. Putzarbeiten im Inneren sind nicht mehr notwendig.

OBERFLÄCHE DER FERTIGTEILE

Deckenträger und Balken können eine Ebene bilden, was die Festlegung einer konkreten Raumhöhe ermöglicht. Das erleichtert die spätere Raumgestaltung.

UNTERE DECKENEBENE

ermöglicht die Aufstellung von schweren akustischen Trennwänden, z.B. zwischen Wohnungen, ohne Anpassung des Projekts an die Änderungen des Arrangements. Es besteht die Möglichkeit zur Änderung der Nutzungsart und zur Abtrennung einer Wohnung selbst noch in der späteren Nutzungsphase des Gebäudes.

DER TRAGFÄHIGKEITSÜBERSCHUSS

Reduziert die Durchbiegung der Konstruktion bis 11 mm bei einer Spannweite von 8 m. Stahlbeton- oder Kanalplatten haben bei einer vergleichbaren Spannweite Normbiegungen bis zu 2,5 cm.

DIE GROSSE DECKENHÖHE

Die Lösung ermöglicht die Abtrennung des unteren Gurts von der Hauptkonstruktion. Diese Verbindung der einzelnen Elemente bewirkt, dass nach der Montage der vorgefertigten Teile Fugen entstehen, die nicht verputzt werden müssen. Das verleiht die Möglichkeit, dass der reine Architekturbeton sichtbar bleibt.

AUFLEGEN DES DECKENTRÄGERS AUF DEN OBEREN GURT

5.

Das innovative dezentralisierte Heiz-, Kühl- und Ventilationssystem ermöglicht eine Reduzierung des Bedarfs auf das Niveau von 20W/m2 durch eine intelligente Aufteilung, Steuerung und durch eine neue Generation von Luft-Luft-Wärmepumpen. Zusätzlich kann die gesamte Dachfläche für die Montage von Solaranlagen genutzt werden, wodurch die Energie für 3-4 Etagen erzeugt werden kann.

Unser Ziel ist die Errichtung von kostengünstigeren als den traditionellen Gebäuden, die gleichzeitig den Energiebedarf aus erneuerbaren Quellen decken.

Seit vielen Jahren wird von einem nachhaltigen Bauwesen gesprochen, aber außer allgemeinen Feststellungen passiert nicht viel.

Wir haben jedoch durch die Änderung der gesamten Planungs-, Bau- und Nutzungsphilosophie des Objekts ein umweltfreundliches System geschaffen, welches den Bau von energiesparenden Häusern ermöglicht.

1.

Die Verkürzung der Planungsphase um 80 % überträgt sich auf die deutliche Verringerung der Büroarbeitszeit.

4.

Die Reduzierung der Anzahl der Bauelemente, aus denen sich das gesamte System zusammensetzt, bedeutet auch die Reduzierung der Abfälle.

6.

Das System sieht auch die Begrünung, sowohl der Gebäudefassade wie auch des Inneren, vor, was den Nutzungskomfort verbessert und die CO2-Bilanz positiv beeinflusst.

2.

Die Zementproduktion belastet die Umwelt deutlich durch die CO2-Emission in die Atmosphäre. Unsere Decke hat eine mittlere Dicke von 16 cm. Beim Vergleich mit Stahlbetondecken, z.B. mit einer Dicke von 20-25 cm, ergibt sich für jeden Quadratmeter der Konstruktion eine Einsparung bei den CO2-Emissionen auf dem Niveau von 20-36%.

3.

Die Mehrzweckkonstruktion ermöglicht die Umwandlung des Gebäudes und seine Anpassung an die Belange anderer Funktionen, was die Nutzungszeit des Gebäudes verlängert. Die Umwelt wird am meisten durch den Abriss des alten und durch die Errichtung eines neuen Gebäudes belastet.

UMWELTSCHUTZ

Die Einführung der Installationen in die Dicke der Konstruktion reduziert die Gesamthöhe des Stockwerkes. Auf die Weise spart man an der gesamten Gebäudehöhe und verringert die Kosten aller Elemente, die mit der Höhe zusammenhängen: Außen- und Innenwände, Treppenhäuser, Leitungen usw.

Bei einer Höhe von 6. bis 9. Stockwerken kann eine ganze Etage eingespart werden!

NIEDRIGE DECKENHÖHE MIT INSTALLATIONEN

Das System ermöglicht die freie Raumgestaltung ohne Säulen in Abständen von einigen Metern. Der Konstruktionstrakt kann selbst 15 m breit sein. Neben der deutlich verbesserten Funktionalität werden die Kosten und Schwierigkeiten, verbunden mit der Fertigung der Unterzüge, mit der größeren Anzahl der Säulen und Fundamente, reduziert. Das System wurde ebenfalls an das Garagenmodul angepasst, was die problemlose Garagenplanung mit 3, 4 oder 5 Stellplätzen zwischen den Säulen oder die Verwendung des Moduls mit 15 m ohne Säulen ermöglicht.

SPANNWEITE BIS 20 m

Ermöglicht die Verlegung beliebiger Installationen in der Decke zusammen mit der Deckenventilation-, -heizung und -kühlung. Durch den freien Raum können beliebige Zuluftöffnungen direkt in der Fassade montiert werden

DIE DECKENSTRUKTUR

OpenDeck basiert auf einer außergewöhnlichen Geometrie des Deckenbalkens, der die Decke und den Träger verbindet. Das Ganze kann mit einer dichten Rippendecke verglichen werden, wobei der Raum, in dem sich normalerweise Hohlziegel befinden, von den erforderlichen Gebäudeinstallationen belegt wird.

DIE AUSSERGEWÖHNLICHE GEOMETRIE DER DECKENTRÄGER

OpenDeck ist anderen Systemen durch die Verbindung vieler sowohl sehr wichtiger wie auch kleinerer Lösungen überlegen, die insgesamt ein kohärentes System bilden. Es lohnt sich, viele Aspekte zu berücksichtigen, die gemeinsam analysiert, ein umfassendes Bild des Systems abgeben.

MODERNE FORMEN ERMÖGLICHEN DIE PRODUKTION GESPANNTER DECKENELEMENTE

.
.
.
.

TECHNOLOGIE

TECHNISCHE ANGABEN

Die Deckenträger und Unterzüge bilden eine Deckenebene, was die Einstellung einer konkreten Raumhöhe ermöglicht.

Die Phase im unteren Streifen ermöglicht die Hängedeckenmontage, ohne dass die Montage einer Unterkonstruktion erforderlich ist.
Die Unterschneidung der Deckenträgerenden ermöglicht die schnelle Verbindung der vorgefertigten Teile, wobei Platz für die Montage der Trennwände und zusätzlicher Installationen verbleibt.

DES SYSTEMS

MERKMALE

OPENDECK zintegrowany system budowlany logo
  1. pl
  2. en
  3. de